QueerScope-Kurzfilmfonds

 

Um die deutsche queere Kurzfilmszene  mit ihren ambitionierten Projekten zu fördern, hat QueerScope e. V. – der Verband der unabhängigen deutschen queeren Filmfestivals – den QueerScope-Kurzfilmfonds ins Leben gerufen. QueerScope möchte damit queere Filmschaffende bei der Finanzierung ihrer Kurzfilme unterstützen und die Sichtbarkeit queeren Filmschaffens stärken. 

Interessierte Filmschaffende und Produzent*innen mit Wohnsitz in Deutschland können aus dem Kurzfilmfonds Gelder für ihre Projekte beantragen. Über die Vergabe entscheidet eine unabhängige Jury, die aus queeren Film- und Festivalkontexten stammen.

Im Förderzeitraum 2020 wurden sieben Projekte mit Summen von 1.000,00 bis 2.000,00 Euro mit einer Gesamtsumme von 10.500,00 Euro gefördert. Die Bandbreite reichte dabei von klassischen Kurzspielfilmstoffen und bis zu experimentellen (Dokumentar-)Filmen. 

Im Förderzeitraum 2019 wurden sechs Projekte mit Summen von 750,00 bis 2.000,00 Euro mit einer Gesamtsumme von 10.000,00 Euro gefördert. Die Bandbreite reichte dabei von Dokumentarfilme über klassische Kurzspielfilmstoffe und experimentelle Formen.

 

Ausschreibungsphase: Anfang Dezember – Ende Februar

Jurysitzung: Mitte März

Förderrichtlininen & Antragsunterlagen können formlos per E-Mail an kff@queerscope.de angefordert werden.

QueerScope Short Film Funds

 

In order to promote the German queer short film scene with its ambitious projects, QueerScope e. V. – the association of independent German queer film festivals – has created the QueerScope Short Film Fund. QueerScope’s aim is to support queer filmmakers in financing their short films and to increase the visibility of queer filmmaking.

Interested filmmakers and producers resident in Germany can apply for funding from the Short Film Fund for their projects. An independent jury, drawn from queer film and festival contexts, decides on the allocation of funds.

In the 2020 funding period, seven projects were supported with sums ranging from 1,000.00 to 2,000.00 euros with a total of 10,500.00 euros. The spectrum ranged from classic short feature films to experimental (documentary) films.

In the 2019 funding period, six projects were funded with sums ranging from 750.00 to 2,000.00 euros with a total of 10,000.00 euros. The spectrum ranged from documentaries to classic short films and experimental forms.

 

 

 

Call for proposals: begin of December – end of February

Jury meeting: mid March

Funding guidelines and application documents can be requested informally by e-mail to kff@queerscope.de.

 

 

Bereits gefördert

 

Förderrunde 2020
ANARCOMA (AT) (in Produktion) 

Pol Merchan // Deutschland // ca. 29′ // Experimentalfilm

Außerhalb des Aquariums (AT) (in Produktion)

Maurício Virgens // Deutschland // ca. 20′ // Spielfilm

DEAR TO ME (AT) (in Produktion)

Monica Vanesa Tedja // Deutschland // 20′ // Spielfilm

DIALOGE MIT FAMILIEN, DIE MIT INTERSEXUALITÄT LEBEN (AT) (in Produktion)

Takashi Kunimoto // Deutschland // ca. 10′ // Dokumentarfilm

Mes chéris

Ethan Folk, Ty Wardwell // Deutschland 2020 // Englisch // 12′ // Spielfilm

Pussy Cruising (AT) (in Produktion)

Anja Wutej // Deutschland // Spielfilm

QueeRoma wird nicht definiert hier (AT) (in Produktion)

László Farkas // Deutschland // ca. 10′ // Dokumentarfilm

 

 

Förderrunde 2019
ANTIKRISTA PRIVAT. Krista Beinstein spricht (AT) (in Produktion)

Claudia Reiche // Deutschland // ca. 15′ // experimenteller Dokumentarfilm

Im Zwiespalt

Jannik Gensler // Deutschland 2019 // Deutsch // 6′ // Spielfilm

Krise ist immer

Dan Dansen // Deutschland 2020 // Deutsch // 60′ // Spielfilm

Mississippi (AT) (in Produktion)

Anna-Katharina Schröder // Deutschland // ca. 30′ // Spielfilm

Schwooligans (AT) (in Produktion)

Lasse Langström // Deutschland // ca. 7′ // Spielfilm

Untitled Sequence of Gaps

Vika Kirchenbauer // Deutschland 2020 // Englisch // 13’ // Experimentalfilm
Weltpremiere bei der 70. Berlinale

 

Recently funded

 

2020 funding round
ANARCOMA (AT) (in production) 

Pol Merchan // Germany // ca. 29′ // Experimental film

Außerhalb des Aquariums (AT) (in production)

Maurício Virgens // Germany // ca. 20′ // feature film

DEAR TO ME (AT) (in production) 

Monica Vanesa Tedja // Germany // 20′ // feature film

DIALOGE MIT FAMILIEN, DIE MIT INTERSEXUALITÄT LEBEN (AT) (in production) 

Takashi Kunimoto // Germany // ca. 10′ // Documentary

Mes chéris

Ethan Folk, Ty Wardwell // Germany 2020 // English // 12′ // Feature film

Pussy Cruising (AT) (in production) 

Anja Wutej // Germany // feature film

QueeRoma wird nicht definiert hier (AT) (in production) 

László Farkas // Germany // ca. 10′ // Documentary

 

 

2019 funding round
ANTIKRISTA PRIVATE. Krista Beinstein spricht (AT) (in production)

Claudia Reiche // Germany // ca. 15′ // experimental documentary

Im Zwiespalt

Jannik Gensler // Germany 2019 // German // 6′ // feature film

Krise ist immer

Dan Dansen // Germany 2020 // German // 60′ // Feature film

Mississippi (AT) (in production)

Anna-Katharina Schröder // Germany // ca. 30′ // feature film

Schwooligans (AT) (in production)

Lasse Langström // Germany // ca. 7′ // Feature film

Untitled Sequence of Gaps

Vika Kirchenbauer // Germany 2020 // English // 13′ // experimental film
World premiere at the 70th Berlinale