10. QUEER-Streifen

21-27/10/2021, Regensburg

queer-streifen.de
Facebook

 

10th QUEER-Streifen

21-27/10/2021, Regensburg

queer-streifen.de
Facebook

Übersicht:
Regensburg, eine historische und lebendige Stadt,  verfügt über eine überraschend vielfältige Kino- und Festivallandschaft (z.B. die Internationale Kurzfilmwoche Regensburg). Auch die Queer-Streifen erfreuten sich bei der 9. Auflage 2020 trotz Corona-Einschränkungen wieder großer Beliebtheit. Im Rahmen des 10. Filmfestivals im Oktober 2021 werden wir in den Kinos im Andreasstadel LGBTQI*-thematisierende Spielfilme, Dokumentationen und Kurzfilme aus aller Welt zeigen.

Overview:
Regensburg, a historic and vibrant city on the banks of the Danube, offers a surprising variety of film festivals (e.g. the International Short Film Week). With its ninth instalment in 2020, QUEER-Streifen has proven to be popular among moviegoers and critics alike. During the tenth festival in October 2021, we want to continue our well-received programme of LGBTQI* feature films, documentaries and short films from around the world. Venue will be the Kinos im Andrasstadel.

Programm:
ca. 11 Spiel- und Dokumentarfilme sowie mehrere Kurzfilmprogramme

Programme:
about 11 feature and documentary films plus several short film programs

Besucherzahlen:
2020 pro Vorstellung max. 22 wegen Corona-Auflagen.

Attendance:
2020 due to corona conditions maximum of 22 per screening.

Filmpreise:
– Der Jurypreis für den besten Kurzfilm, dotiert mit 500€ Preisgeld, gestiftet vom Praxiszentrum Alte Mälzerei, ging 2020 an REVOLVO (Deutschland) von Francy Fabritz – Lobende Erwähnungen für Mall (Deutschland) von Jerry Hoffmann und Touching an Elephant (Deutschland) von Lara Milena Brose

– Publikumspreis für den besten lesbischen Kurzfilm, dotiert mit 200€ Preisgeld, gestiftet vom Büro für Chancengleichheit der Stadt Regensburg, ging 2020 an REVOLVO (Detuschland) von Francy Fabritz und Touching an Elephant von Lara Milena Brose
– Publikumspreis für den besten schwulen Kurzfilm, dotiert mit 200€ Preisgeld, gestiftet vom Büro für Chancengleichheit der Stadt Regensburg, ging 2020 an Rushes/In den Binsen (Österreich) von Clara Zoë My-Linh von Arnim
– Publikumspreis für den besten queeren Kurzfilm, dotiert mit 200€ Preisgeld, gestiftet vom Büro für Chancengleichheit der Stadt Regensburg, ging 2020 an God’s daughter dances (Südkorea) von Sungin Byun
– Publikumspreis für den besten langen Film ging 2020 an Uferfrauen (Deutschland) von Barbara Wallbraun

Film awards:
– Jury award for best short film including 500€ prize money, sponsored by Praxiszentrum Alte Mälzerei, went 2020 to REVOLVO (Germany) by Francy Fabritz, there were honourable mentions for Mall (Germany) by Jerry Hoffmann and Touching an Elephant (Germany) by Lara Milena Brose
– Audience award for best lesbian short film including 200€ prize money, sponsored by the Büro für Chancengleichheit der Stadt Regensburg, went 2020 to REVOLVO (Germany) by Francy Fabritz and Touching an Elephant (Germany) by Lara Milena Brose
– Audience award for best gay short film including 200€ prize money, sponsored by the Büro für Chancengleichheit der Stadt Regensburg, went 2020 to Rushes/in den Binsen (Austria) by Clara Zoe My-Linh von Arnim
– Audience award for best queer short film including 200€ prize money, sponsored by the Büro für Chancengleichheit der Stadt Regensburg, went 2020 to God’s daughter dances (South Korea) by Sungin Byun
– Audience award for best feature or documentary film went 2020 to Uferfrauen (Germany) by Barbara Wallbraun.

Kontakt:
QUEER-Streifen Filmfestival e.V.
Puricellistraße 6
93049 Regensburg

Ansprechpartner: Michel Devriendt
E-Mail: queerstreifen@gmail.com

Contact:
QUEER-Streifen Filmfestival e.V.
Puricellistraße 6
93049 Regensburg

contact person: Michel Devriendt
E-Mail: queerstreifen@gmail.com