28. Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg

17-22/10/2017, Hamburg

lsf-hamburg.de
Facebook
Twitter

 Queerscope, Deutschland-Karte mit Hamburg hervorgehoben

 

28th Hamburg International Queer Film Festival

17-22/10/2017, Hamburg

lsf-hamburg.de
Facebook
Twitter

Übersicht:
Die Lesbisch Schwulen Filmtage Hamburg | International Queer Film Festival sind Deutschlands größtes und von Beginn an queeres Filmfestival.

Einmal jährlich im Oktober locken sie rund 15.500 Besucher_innen in die Hamburger Kinos und an die Orte der Rahmenevents. An sechs Tagen werden in über 65 Programmen 130 Kurz- und Langfilme in fünf Spielstätten gezeigt.

Gut 20 Menschen arbeiten – ehrenamtlich – engagiert und kreativ an der Organisation und Gestaltung des Festivals. Der Wunsch, möglichst vielfältige und aktuelle internationale Filmproduktionen zu präsentieren, geht einher mit dem Anspruch der Festivalmacherinnen und Festivalmacher, ein Forum für gesellschaftlich engagierte, diskussionswürdige und anspruchsvolle Filmkultur zu bieten. Die Filme transportieren viele wichtige Themen und erzählen spannende Geschichten über die unterschiedlichsten Menschen. Die daraus resultierende Mischung macht die Lesbisch Schwulen Filmtage Hamburg zu einem Event, das nicht nur für die „queer community“, sondern für alle Film- und Kulturinteressierten von großem Interesse ist.

Overview:
The Hamburg International Queer Film Festival is Germany’s oldest and biggest queer film festival which really acts up to its name: with a strong focus on parity, the festival was already queer when Judith Butler was still in the process of writing her groundbreaking “Gender Trouble“. Autonomy, equality, and self determination are, and remain, the leading principles of the LSF.

In 2015 some 15,500 visitors visited Germany's largest and longest-running LGBT film festival. The colourful and comprehensive selection of films includes everything from feature length feel-good movies and documentaries to politically courageous productions and rarely-seen experimental projects – allowing everyone the chance to find something to get excited about.

This year the festival is celebrating 28 years: more than 15.000 movies, some 80 festival team members, thousands of volunteers and even more thousands of guests and millions of stories. It is Hamburg's second largest film event and screens over 65 programmes and 130 films from around the world in seven locations over six days.

Programm:
über 65 Programme mit etwa 130 Kurz- und Langfilmen

Programme:
over 65 programmes and 130 films

Besucherzahlen:
rund 15.500

Attendances:
about 15,500

Gäste:
Regisseur_innen, Darsteller_innen, Produzent_innen, Kurator_innen

Guests:
directors, actors, produces, curators

Filmpreise:
Jurypreis für den besten Langfilm, dotiert mit 5.000 €

Publikumspreise:
- URSULA für den jeweils besten lesbischen/schwulen/gender-bender Kurzfilm, dotiert mit 3 x 1.000 €
- GLOBOLA für den besten langen Spielfilm, dotiert mit 1.000 €
- DOKULA für die beste lange Dokumentation, dotiert mit 1.000 €
- MADE IN GERMANY für den besten deutschen Kurzfilm

Film awards:
JURY PRIZE for best feature-length film, including a prize of € 5,000

Audience Awards:
- URSULA for the best lesbian/gay/gender bender short, including a prize of
3 x € 1,000
- GLOBOLA for the best feature-length film, including a prize of € 1,000
- DOKULA for the best documentary feature, including a prize of € 1,000
- MADE IN GERMANY awarded to the best short from Germany

Kontakt:
Querbild e.V.
Schanzenstr. 45
20357 Hamburg

E-Mail: mail(at)lsf-hamburg.de

Querbild e.V. ist gemeinnützig

Contact:
Querbild e.V.
Schanzenstr. 45
20357 Hamburg

e-mail: mail(at)lsf-hamburg.de

Querbild e.V. is a non-profit organisation